Ansprechpartner:  Dr. Ing. Wolfgang Bziuk

 

Kurzbeschreibung

Das beispielhaft betrachtete Verkehrsmanagement eines Breitband-Netzes arbeitet auf verschiedenen zeitlichen Ebenen des Kommunikationsverhaltens und umfasst Steuerungsverfahren die direkt auf einzelne Pakete/Zellen, Büschel von Paketen/Zellen oder die Annahme ganzer Verbindungen wirken. Ein Verbindungsannahme-Verfahren (CAC) hat zu entscheiden, ob ein neuer Verbindungswunsch von einer Netzressource (z.B. Multiplexer) akzeptiert oder abgewiesen wird. Dabei sollen so viele Verbindungen wie möglich angenommen werden, wobei die Dienstgüte (Quality of Service) der neuen und aller alten Verbindungen gewährleistet bleiben muss. Wird eine Verbindung durch eine für die Verbindungsdauer konstante, die geforderte Dienstgüte garantierende, effektive Bandbreite charakterisiert, sind aus dem Bereich der ATM-Technik effiziente Analyseverfahren vorhanden. Die Skalierbarkeit dieser Verfahren für die heute üblichen Systeme großer Kapazität mit vielen gleichzeitig bestehenden Verbindungen ist jedoch begrenzt. Die Forschungsarbeiten konzentrieren sich daher auf die Entwicklung von Algorithmen zur Leistungsbewertung von Verbindungsannahmeverfahren für Systeme großer Kapazität, wie sie insbesondere für Anwendungen der Netzplanung benötigt werden. Dieser Forschungsschwerpunkt konzentriert sich auf folgende Aspekte:

  • Leistungsbewertung von CAC - Verfahren mit Bandbreitereservierung  
  • Effiziente und schnelle Approximationsverfahren für Systeme großer Kapazität
  • Entwicklung numerisch stabiler Algorithmen
  • Durchsatzoptimierung von Netzelementen
Instituts-Anschrift:
Hans-Sommer-Straße 66
38106 Braunschweig

Fon: (0531) 391-3734
Fax: (0531) 391-4587
sekretariat(at)ida.ing.tu-bs.de

Anschrift AG Prof. Jukan:

Hans-Sommer-Straße 66
38106 Braunschweig

Fon: (0531) 391-5286
Fax: (0531) 391-5296